L I T       C A F E - Forum Foren-Übersicht L I T C A F E - Forum
Literatur im Cafe und zum Kaffee - http://www.litcafe.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Leserunden -"Wer liest mit"
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-RUNDE
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marquis de Josilin
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Morhiban/Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 05.01.2008, 19:42:34    Titel: Leserunden -"Wer liest mit" Antworten mit Zitat

Hallo,

Dieser Thread ist kein Diskussionsordner!
Er dient nur zur Organisation von Leserunden. Alles weitere klärt der
Leserunden-FAQ

Liebe Grüße
Marquis de Josilin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Costa
Sätze-Schachtel-Huber-Bube /Bübin


Offline

Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 06.01.2008, 00:22:21    Titel: Arno oder Rico? Antworten mit Zitat

"Die Gelehrtenrepublik" empfehle ich gleisam mit dem "Arno Schmidt"-Forums-Thema als erste Leselektüre.

Sollte die breite Masse lieber etwas gänzlich Neues bevorzugen,
erleuchte ich die Dunkelheit auf kleines Flecklen im italiensichen Bari,
wo Gianrico Carofiglio seit graumer Zeit sein Anti-Mafia-Anwaltsleben in großen Kuchenstücken an das Schriftstellerdasein abgibt.
Woraus schon wunderbare Dinge entstanden sind. Sei jüngstes Werk ist - soweit ich weiß, bisher nur in englisch erschienen: "The Past Is Another Country".
Das letzte in deutsch heißt "Das Gesetz der Ehre " (in englisch 'Reasonable Doubts') und ist der quasi dritte Teil einer einzigen Lebensgeschichte, nähmlich der von Avvocato Guido Guerrieri. Obwohl alle 3 Bücher (sie sind die ersten die Carofiglio geschrieben hat) chronologisch aneinanderpassen, steht jedes Buch (und darin jeder Fall und die Persönlichkeitsveränderung des Protagonisten) für sich.
Das erste, "Reise in die Nacht" ('Involuntary Witness',2005) ist also so wie so ein spielerisches Hämmerchen, das uns in die kleine Schriftsteller-Zauberkiste blicken lässt.
Inhaltlich entfaltet sich die Geschichten in drei Gleichzeitigkeiten von Anwaltsroman, Krimi und Entwicklungsdrama.
Und das von Buch zu Buch immer verwinkelter und reizauslösender.
Motto: Man darf gespannt sein.

Wer liest mit? :D Und was?


P.S.: Das oben genannte jüngste Werk tritt aus dem Dreiteiler-Schema aus und in die knobelige Psychowelt aus den dunklen Ecken der Vergangenheit eines Anwalt-Studenten hinein.
Ich biete an entweder auf die deutsche Ausgabe zu warten, oder aber das - hui - englischsprachige Büchlein zu zyklisieren(in der Leserunde).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Costa
Sätze-Schachtel-Huber-Bube /Bübin


Offline

Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 06.01.2008, 00:28:41    Titel: Antworten mit Zitat

Die Gelehrtenrepublik ist ein 1957 geschriebener utopischer Roman von Arno Schmidt, in dem er die potentiellen Folgen eines dritten atomaren Weltkrieges und die Idealstadt „IRAS“ (International Republic for Artists and Scientists) beschreibt.

Der Titel variiert unter Aufnahme etlicher Motive einen Werktitel Friedrich Gottlieb Klopstocks von 1774 [ sic! ] : Die deutsche Gelehrtenrepublik. Ihre Einrichtung. Ihre Geseze. Geschichte des lezten Landtags. Auf Befehl der Aldermänner durch Salogast und Wlemar.


Handlung: 2008, wenige Jahre nach einem Atomkrieg, Europa existiert nicht mehr, macht der US-amerikanische Reporter Charles Henry Winer zwei Reisereportagen. (Er wird als Urgroßneffe von Schmidt vorgestellt.) Seine Erlebnisse sind so heikel, dass er sie in keiner lebenden Sprache veröffentlichen darf. Daher hat er alles von einem Gelehrten, der Manches nicht recht verstanden zu haben scheint und in Fußnoten zu kommentieren versucht, ins ausgestorbene Deutsche übersetzen lassen.

Zu viel darf ich aber nicht veraten!!!

Wer sich wirklich das Lesen verderben will und die Handlung vorverdaut kosten mag, der solle dies tun. (Jo mei!)


Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patmos
Gast





BeitragVerfasst am: 06.01.2008, 08:24:06    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollt man das neue Jahr mit etwas seelisch und karmisch feinem beginnten.

So in der Richtung - Tao Te King, oder die fröhliche Wissenschaft, oder der Apokalypse des Johannes, oder Morgensterns Galgenliedern, eventuell wäre dann eine prosaisch soziale Überinteraktion vorprogrammiert, aber interessant wär's doch allemal.

Zumal wir ja alle so ein wenig monokausal vorbelastet sind, also unser ewiges Pendeln zwischen spontaner Gehorsamsverweigerung und asymetrischer Werksgerechitgkeit, aber das war eigentlich schon immer eine urdeutsche Tugend.

Aber zum Glück haben wir ja hier auch Beiträglerinnen und Beiträgler aus dem Welschland, als sehr willkommene - humanliterarische Blutauffrischung aus dem ewig ethischen Dilemma.
Nach oben
peter sense
BuchClubZwangsMitGlied/In


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 2545

BeitragVerfasst am: 07.01.2008, 21:01:00    Titel: Cesare Pavese: Erzählungen Antworten mit Zitat

Habe soeben in der Lese-Ecke ein paar Zeilen über Paveses Erzählungen bzw meine ersten Eindrücke geschrieben. Aktuell sind die Bücher wohl gerade nicht verlegt, aber antiqarisch gibt es genug davon und auch noch billiger, auch von anderen Verlagen.

Vielleicht kann ich Euch zu einer Pavese-Runde animieren? Wir hatte schon einmal im LC eine Leserunde mit Geschichten, und zwar von Judith Hermann, Pavese ist im Gegensatz dazu wirkliche Erwachsenen-Literatur.

(Und seelisch fein wär´s ganz sicher, ob´s karmisch ist - vermutlich eher nicht: zu präzise, zu welthaltig)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marquis de Josilin
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Morhiban/Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 07.01.2008, 21:33:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo peter sense,

jetzt hast du mich gepackt. Ich habe früher mal "Die Selbstmörder" gelesen.

Also, ich habe mir die beiden Erzählbände bei Zweitausendeins bestellt und nehme an der Leserunde teil. Ich sage dir Bescheid, wenn ich die Bände habe.

Wenn noch jemand mitlesen möchte, nur zu....

Liebe Grüße vom M. de Josilin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
peter sense
BuchClubZwangsMitGlied/In


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 2545

BeitragVerfasst am: 07.01.2008, 21:34:40    Titel: Antworten mit Zitat

Prima!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cut&Paste
Zweitbuchinhaber/In


Offline

Anmeldedatum: 08.01.2008
Beiträge: 30
Wohnort: linksrheinisch

BeitragVerfasst am: 08.01.2008, 00:37:36    Titel: Re: Arno oder Rico? Antworten mit Zitat

Costa hat Folgendes geschrieben:
"Die Gelehrtenrepublik" empfehle ich gleisam mit dem "Arno Schmidt"-Forums-Thema als erste Leselektüre.

Da bin ich dabei (bin allerdings ein langsamer Leser). Im alten LCF habe ich nie das Richtige gefunden, aber bei AS darf ich nicht Nein sagen. Die Gelehrtenrepublik habe ich zwar schon gelesen, aber das ist über 30 Jahre her ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marquis de Josilin
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Morhiban/Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 08.01.2008, 06:50:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Costa und Cut&Paste,

wenn ihr wollt, öffnen wir heute einen Diskussionsordner zu Arno Schmidt. Ich habe bei Costa per mail gerade angefragt.

Bis dann,
M. de Josilin


Zuletzt bearbeitet von Marquis de Josilin am 08.01.2008, 21:30:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Costa
Sätze-Schachtel-Huber-Bube /Bübin


Offline

Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 08.01.2008, 11:12:21    Titel: Re: Arno oder Rico? Antworten mit Zitat

Cut&Paste hat Folgendes geschrieben:
Da bin ich dabei (bin allerdings ein langsamer Leser). Die Gelehrtenrepublik habe ich zwar schon gelesen, aber das ist über 30 Jahre her ...


Hui, ein Kenner! Dann muss meinereiner sich ranmanchen. Bin auch Genießer, also keine Eile.
Gut, dann fang ich heut an. Wie funkt das jetzt? Kapitelweise?
Monsieur Marquis, bitte weihen Sie mich ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roquairol
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 15.12.2007
Beiträge: 278
Wohnort: 51° 19' 49'' N, 06° 33' 49'' O

BeitragVerfasst am: 08.01.2008, 12:23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Da muß ich doch auch mitmischen .... "Die Gelehrtenrepublik" habe ich vor vielen Jahren zuletzt gelesen. Leider ist mein altes Exemplar verschwunden. Ich habe mir jetzt das Buch nochmal für 1 Euro bei abebooks bestellt.
Fangt ruhig schon mal mit dem Lesen an, ich stoße dann dazu.

Liebe Grüße,
RqR
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cut&Paste
Zweitbuchinhaber/In


Offline

Anmeldedatum: 08.01.2008
Beiträge: 30
Wohnort: linksrheinisch

BeitragVerfasst am: 08.01.2008, 23:34:50    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, das ging aber schnell. Nur weil heute mein letzter Urlaubstag ist, schaue ich noch mal rein. Früher im alten LCF habe ich nur selten mehr als 1mal die Woche reingeschaut (und insgesamt über ca. 2 Jahre ca. 28 Beiträge geschrieben), aber der Rhythmus ist vielleicht zu langsam als Zirkelmitglied? Na mal sehen, wie es wird ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marquis de Josilin
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Morhiban/Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 12.01.2008, 10:18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo peter sense,

heute sind die beiden Bände zu Pavese eingetroffen. Ich beginne mit Band I ("Die Nacht von San Rocco") und melde mich am Sonntag im Leserundenordner).

Liebe Grüße vom Marquis


Zuletzt bearbeitet von Marquis de Josilin am 12.01.2008, 20:10:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Patmos
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2008, 16:06:32    Titel: Antworten mit Zitat

Im LC gabe es damals eine ebenso legendäre wie "unendliche" Leserunde zu Nietzsches Buch (für mich DAS "Hauptwerk", nicht der Zarathustra) - Die fröhliche Wissenschaft, das war wohl auch die, in jeder Hinsicht, intensivste Leserunde aller Zeiten, im negativen wie im positiven Sinne.

Wie wäre es dann einmal wieder mit - dem Schnauzbart?

Nietzsche ist einer mit der wenigen Menschen/Dichter/Philosophen, die mir auch heute noch etwas zu sagen haben, die mich auch heute noch nachdenklich machen und außerdem - "ich glaube und glaubte Nietzsche (nie) kein einziges Wort".

Liebe Grüße

Patmos (dionysischer Provokantling)
Nach oben
Roquairol
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 15.12.2007
Beiträge: 278
Wohnort: 51° 19' 49'' N, 06° 33' 49'' O

BeitragVerfasst am: 12.01.2008, 17:38:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Nietzsche-Leserunden bin ich immer dabei, schon aus Prinzip und überhaupt ... Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: 12.01.2008, 17:38:15    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
peter sense
BuchClubZwangsMitGlied/In


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 2545

BeitragVerfasst am: 12.01.2008, 18:16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marquis de Josilin,
schönen Dank für die Eröffnung des Pavese-Ordners! Wir treffen uns dann. Grüße, Peter Sense
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patmos
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2008, 20:17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Roquairol hat Folgendes geschrieben:
Bei Nietzsche-Leserunden bin ich immer dabei, schon aus Prinzip und überhaupt ... Twisted Evil


Danke, Roquairol,

da wäre dann ja schon einer der Ritter der Tafelrunde!

Auch von mir aus liebend gern, aber:

Noch einmal die fröhliche Wissenschaft?

Oder:

Menschliches Allzumenschliches?

Oder lieber:

Jenseits von Gut und Böse?

Vielleicht möchte noch jemand mitlesen und hat andere Vorschläge und Vorstellungen?
Denn eine Zweimannrunde wäre doch gar zu langweilig.

(Vielleicht kömmt noch FUU und der gute alte Friedrich).
Laughing
Nach oben
JJJ
Sätze-Schachtel-Huber-Bube /Bübin


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 138
Wohnort: www

BeitragVerfasst am: 13.01.2008, 05:23:26    Titel: Antworten mit Zitat

War die FW nicht in Tiefschlaf gefallen?
Irgendwo zwischen 133. und 136.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roquairol
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 15.12.2007
Beiträge: 278
Wohnort: 51° 19' 49'' N, 06° 33' 49'' O

BeitragVerfasst am: 13.01.2008, 09:52:54    Titel: Antworten mit Zitat

JJJ hat Folgendes geschrieben:
War die FW nicht in Tiefschlaf gefallen?
Irgendwo zwischen 133. und 136.


Ja, die FW-Runde ist gerade da in "Tiefschlaf" gefallen, wo es brisant wurde. Vermutlich gerade deshalb. Es war bei § 136, wenn ich mich recht erinnere.

Es wäre reizvoll, da weiterzumachen, aber meinetwegen können wir auch was ganz anderes lesen. Von FN habe ich sowieso alles hier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Patmos
Gast





BeitragVerfasst am: 13.01.2008, 10:22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, es war dann ein wenig der heldisch monumetale Gedanke in den Genien verblasst (ich bin heute wieder so aphoristisch umdämmert).

Aber heroisch, erlebnisreich und außerordentlich informativ war sie trotzdem, die Nietzeanische Diskussionsrunde, nie wieder erreichte eine gemeinsame Leserunde diese schon kolossale Qualität (von der "Seitenzahl und den - Klicks - erst gar nicht zu reden).

Vielleicht hätten doch noch einige Unentwegte Interesse, die fröhliche Wissenschaft wieder zur fröhlichen Wissenschaft zu machen?!
Nach oben
Patmos
Gast





BeitragVerfasst am: 15.01.2008, 06:51:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo guter Friedrich, hallo guter Rosenkohl,

wir brauchen ja nichts überstürzen und vielleicht "stößt" noch der eine oder andere dazu.

Menschliches Allzumenschliches wäre auch gut, die Morgenräte wäre mir auch angenehm und von mir aus kann die Leserunde wieder ein paar Jahre dauern und überdauern.

Kleiner Vorgeschmack (und liebenswerter Köder für die noch Unentschlossenen) aus der Morgenröthe:


3.

Alles hat seine Zeit. - Als der Mensch allen Dingen ein Geschlecht gab, meinte er nicht zu spielen, sondern eine tiefe Einsicht gewonnen zu haben: - den ungeheuren Umfang dieses Irrthums hat er sich sehr spät und jetzt vielleicht noch nicht ganz eingestanden. - Ebenso hat der Mensch Allem, was da ist, eine Beziehung zur Moral beigelegt und der Welt eine ethische Bedeutung über die Schulter gehängt. Das wird einmal ebenso viel und nicht mehr Werth haben, als es heute schon der Glaube an die Männlichkeit oder Weiblichkeit der Sonne hat.
Nach oben
Roquairol
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 15.12.2007
Beiträge: 278
Wohnort: 51° 19' 49'' N, 06° 33' 49'' O

BeitragVerfasst am: 15.01.2008, 20:38:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo F.A.,
schön, daß du auch wieder bei uns bist.
Was Nietzsche betrifft, lese ich wie gesagt alles mit, ob FW, MA, Morgenröte oder seine Jugendbriefe ... Aber wie ich inzwischen feststellen musste, hat FA nicht nur mit mit den Jahrestagen schwer zu tun, er hängt sogar um einen Monat hinter seinen Mitlesern zurück? Dann ist an eine weitere Leserunde für ihn ja praktisch nicht zu denken. Also warten wir am besten noch ...

Vielleicht findet sich ja noch ein neuer Mitleser, eventuell ein unschuldiger Jüngling, formbar, unverdorben und ohne Arg, ein reiner Thor wie Parzifal, der sich in unsere trauten Hände begibt und sich führen lässt in die gefährliche Welt der dionysischen Philosophie, das wäre doch mal was ...

Viele Grüße,
RqR
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taxine
Zweitbuchinhaber/In


Offline

Anmeldedatum: 03.01.2008
Beiträge: 46
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15.01.2008, 21:11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin bei Nietzsche gerne dabei. "Jenseits von Gut und Böse" - eine schöne Abendlektüre. Alles andere immer sehr willkommen.
Also, wenn sie entstehet, die Leserunde, stoße ich zu euch. :D


Ich könnte auch noch Michel Leiris "Mannesalter" anbieten. Falls jemand Interesse hat.

Grüße
Taxine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marquis de Josilin
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Morhiban/Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 21.02.2008, 22:48:24    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich gerade am Beginn stehe, mich den Erzählungen Vladimir Nabokovs zu widmen. Eine Frage dazu:

Hat jemand Lust auf eine Leserunde?

Ich lese aus den Bänden 13/14 der Gesammelten Werke, erschienen im Rowohlt-Verlag, 1989; darin sind 66 Erzählungen enthalten.

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass wir uns auf eine Auswahl beschränken.

Liebe Grüße
Marquis de Josilin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marquis de Josilin
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Morhiban/Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 14.03.2008, 12:51:02    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Leser/innen,

ich lese mich durch die Autobiographie von Simone de Beauvoir. Das sind vier Teile:

1) Memoiren einer Tochter aus gutem Hause
2) In den besten Jahren
3) Der Lauf der Dinge
4) Alles in allem

Wenn jemand Lust auf gemeinsame Lektüre hat, kann sich gerne melden.

Liebe Grüße
Marquis de Josilin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rulaman
Kaffeekasseneinzahler/in


Offline

Anmeldedatum: 29.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 01.04.2008, 09:32:28    Titel: Jonathan Littell, Die Wohlgesinnten Antworten mit Zitat

Ist jemand an einer Leserunde "Jonathan Littell, Die Wohlgesinnten" interessiert? Dieser umstrittene Roman mit über 1300 Seiten schreckt mich einerseits ab, andererseits interessiert er mich aus familiären Gründen sehr. Bislang habe ich erst wenige Seiten gelesen und hadere bereits mit der Sprache und der Art des Erzählens, die mich schon zu Beginn gegen den selbstgerechten Ich-Erzähler aufbringen - und das wird sicherlich nicht besser werden. Mir geht es nicht um eine minutiöse Analyse des Romans, dieses "fiktiven Lebensberichtes eines hohen SS-Offiziers", auch nicht darum, ob alle historischen Details glaubhaft und verifiziert sind, mir geht es in erster Linie darum, diesen Menschen, und mit ihm die vielen anderen Täter, zu begreifen, das Unbegreifliche, Monströse zu erfassen, ihre "Überlebenstrategien" nach ihren unmenschlichen Taten - denn man fragt sich ja, wie es ihnen überhaupt möglich war und ist, nach allem was sie getan, gesehen, erlebt haben, weiterzuleben, im Schoße ihrer Familien liebenswerte Väter und Ehemänner zu sein, ihren Angehörigen in die Augen blicken zu können, nicht erdrückt zu werden von Bildern aus der Vergangenheit. Und mir geht es um die Darstellbarkeit des eigentlich Nicht-Darstellbaren in Romanform, ob der Roman glaubhaft ist, nicht in den historischen Details, sondern in den menschlichen Gefühlsregungen und Verhaltensmustern, ob er also psychologisch überzeugt, und ob es überhaupt "gut" und wünschenswert ist, daß ein solcher Roman geschrieben wurde.
Seid herzlich gegrüßt
Rulaman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cut&Paste
Zweitbuchinhaber/In


Offline

Anmeldedatum: 08.01.2008
Beiträge: 30
Wohnort: linksrheinisch

BeitragVerfasst am: 02.04.2008, 21:06:49    Titel: Re: Jonathan Littell, Die Wohlgesinnten Antworten mit Zitat

Rulaman hat Folgendes geschrieben:
Ist jemand an einer Leserunde "Jonathan Littell, Die Wohlgesinnten" interessiert? ... [M]ir geht es in erster Linie darum, diesen Menschen, und mit ihm die vielen anderen Täter, zu begreifen, das Unbegreifliche, Monströse zu erfassen, ihre "Überlebenstrategien" nach ihren unmenschlichen Taten - denn man fragt sich ja, wie es ihnen überhaupt möglich war und ist, nach allem was sie getan, gesehen, erlebt haben, weiterzuleben, im Schoße ihrer Familien liebenswerte Väter und Ehemänner zu sein, ihren Angehörigen in die Augen blicken zu können, nicht erdrückt zu werden von Bildern aus der Vergangenheit. Und mir geht es um die Darstellbarkeit des eigentlich Nicht-Darstellbaren in Romanform, ob der Roman glaubhaft ist[.]

Im Prinzip bin ich interessiert, aber einiges spricht dagegen, mich "zeitnah" daran zu beteiligen: ich lese sehr langsam (zu langsam für eine Leserunde, scheint's mir), und ich habe derzeit noch einiges andere parallel und sequentiell zu lesen, so dass ich bis auf Weiteres nicht dazu kommen werde.

Deine Fragestellung ist allerdings höchst interessant. Hast Du den Eindruck, dass der Roman hierzu etwas hergibt, dass er nicht nur Littells Fiktion ist, die sich in Beschreibungen von (für diese Themen) irrelevanten Befindlichkeiten der Protagonisten ergeht? Wenn ich zum Beispiel an Schlinks "Vorleser" denke oder an "Lass mich gehen" von Helga Schneider, so finde ich sie für die Fragen unergiebig. Kann ein junger Mann wie Littell jetzt nach so langer Zeit etwas relevantes zum Innenleben eines SS-Mannes sagen? OK, das ist ja Teil Deiner Frage ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cut&Paste
Zweitbuchinhaber/In


Offline

Anmeldedatum: 08.01.2008
Beiträge: 30
Wohnort: linksrheinisch

BeitragVerfasst am: 05.04.2008, 22:32:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem ich heute in einer Buchhandlung "Die Wohlgesinnten" in den Händen hatte und eben unter http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/spezial/kritiken/buecher/94506/index.php eine Zusammenfassung gelesen habe, bin ich froh, keine 36 Euro in Littell investiert zu haben ...

In den selben Händen, die gerade noch den Ergüssen im Allerwertesten des Sturmbannführers ausgesetzt waren, hielt ich übrigens anschließend noch die Feuchtgebiete der Charlotte Roche, um abzutasten, ob mein Interesse an ihren Hämorrhoiden größer ist als die vierzehn Euro nochwas für deren Beschreibung. Ich hoffe doch, zumindest keine Krankheiten von L nach R übertragen zu haben.


Zuletzt bearbeitet von Cut&Paste am 03.05.2008, 13:48:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rulaman
Kaffeekasseneinzahler/in


Offline

Anmeldedatum: 29.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 08.04.2008, 11:44:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schade, ich hatte mich schon gefreut, jemanden gefunden zu haben, der der äußeren Umstände wegen auch nicht in der sonst üblichen rasanten Leserundengeschwindigkeit mitlesen kann. Aber ich kann schon verstehen, dass Dich das Buch abgeschreckt hat. Gestern bin ich einmal wieder ein Stück weitergekommen in diesem Roman, und ich bin gespannt, wie ich das weiter durchhalten werden - und wieviel andere schöne Bücher ich immer wieder dazwischen schieben werde Wink , vor allem, da keinerlei "Druck" bestehen wird, weil ja offensichtlich niemand mitlesen möchte.
Liebe Grüße
Rulaman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marquis de Josilin
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 340
Wohnort: Morhiban/Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 03.05.2008, 10:27:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

Ich plane die Lektüre zu "Exit Ghost" von Philip Roth.

Gibt es Interessenten für eine Leserunde? Würde mich freuen.

Liebe Grüße
M.de Josilin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: 03.05.2008, 10:27:01    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-RUNDE Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group