L I T       C A F E - Forum Foren-Übersicht L I T C A F E - Forum
Literatur im Cafe und zum Kaffee - http://www.litcafe.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Hugo von Hofmannsthal

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Knabe
Zweitbuchinhaber/In


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 47
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.08.2008, 22:08:10    Titel: Hugo von Hofmannsthal Antworten mit Zitat

Hugo von Hofmannsthal (1874 - 1929), Autor der Wiener Moderne, der schon im Alter von 17 Jahren Gedichte schrieb, sich dann von der Lyrik abwandte, zum großartigen Dramatiker wurde, und sich auch mit Opernlibretti (für Richard Strauß) hervorgetan hat.

Es ist meiner Meinung nach ein großes großes Glück für uns, dass er sich der Dramatik zuwandte. "Der Turm" ist meine Lieblingstragödie, sehr erschütternd, der Protagonist Sigismund ist beinahe wie ein Wolfskind, das jahrelang in einem Turm eingesperrt ist und irgendwann urplötzlich herausgezerrt wird, um zum König ernannt zu werden.

Wieviele Abgründe Hofmannsthal uns in diesem Drama aufzeigt ist nur beachtlich! Aber das, was mich am meisten berührt, ist die Sprache. Sie ist etwas archaisch; und hat etwas von mittelalterlicher Derbheit. Ja selbst die vielen Beschimpfungen und vulgären Redewendungen sind oft aus der barocken Literatur zitiert (Grimmelshausen, Gryphius' Komödien). Kuriose abergläubische Vorstellungen finden darin Eingang - etc. etc. Unbedingt lesen!

Ich hoffe auf Meinungen, Anregungen, Empfehlungen etc. etc.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
andreas diemers
Gast





BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 23:24:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hugo von Hofmannsthal hatte man im Alter von etwa 19 Jahren einen Bürstenschnitt verpasst.

Hier der Beweis:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/67/Hofmannsthal_1893.jpg



Gruß.
Andreas.
Nach oben
peter sense
BuchClubZwangsMitGlied/In


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 2535

BeitragVerfasst am: 16.06.2009, 07:38:25    Titel: Antworten mit Zitat

Und einen Vatermörder tragen.

Wo doch die Vatermordmetapher erst im Expressionismus in Schwung kam.
Nachdem die alten Väter ihre Söhne hekatombenweise auf die Schlachtfelder geschickt hatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: 16.06.2009, 07:38:25    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group