L I T       C A F E - Forum Foren-Übersicht L I T C A F E - Forum
Literatur im Cafe und zum Kaffee - http://www.litcafe.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Theodor Storm

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Patmos
Gast





BeitragVerfasst am: 15.01.2008, 19:16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Fontane schrieb in seinen Erinnerungen "Von zwanzig bis dreißig":

"Als Lyriker ist er, das Mindeste zu sagen, unter den drei, vier Besten, die nach Goethe kommen.
Dem Menschen aber, trotz alledem was uns trennte, durch Jahre hin nahegestanden zu haben, zählt zu den glücklichsten Fügungen meines Lebens".

Und wer einmal atmelos lesend (und ruhelos fiebernd) durch den Schimmelreiter gehastet ist, der wird das immer wieder gern Bestätigen. Aber es sind ja nicht nur die zauberhaften Novellen Storms, es sind auch die Märchen wie "Der kleine Häwelmann", natürlich "Bulemanns Haus" und die "Regentrude".
Und wer kann sich dem Zauber der Stormschen Lyrik entziehen, eine Lyrik, der Thomas Mann in einem selten liebevollen Essay (Theodor Storm, 1930), auf ewig seine Dankbarkeit und tiefe Bewunderung zollte.

Nicht zu vergessen - der Mensch Theodor Storm, unter schwersten Entbehrungen und Belastungen gestaltete er sein ewiges Werk, ging ehrlich und aufrecht durch ein wahrlich nicht einfach Leben und blieb sich bis zur letzten Stunde treu.

Danke F.A., für deine einführenden Worte. Storm wird für mich immer der vollendete Meister der schönsten Novellen, die ich in meinem Leben lesen durfte, bleiben.
Nach oben
Knabe
Zweitbuchinhaber/In


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 47
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.08.2008, 22:39:52    Titel: Antworten mit Zitat

Leider habe ich bisher einen schweren Zugang zu Storm gehabt (Immensee, Schimmelreiter). "Aquis submersus" war nur auf den ersten Seiten sehr sehr ergreifend... als aber die Rahmenhandlung endete, fand ich die Novelle dann doch wieder fad. Verzeiht bitte meine Ungezogenheit...

Welche Gedichte von Storm könnt ihr empfehlen. Wenn so geschwärmt wird, dann muss doch etwas dahinter sein!

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: 26.08.2008, 22:39:52    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group