L I T       C A F E - Forum Foren-Übersicht L I T C A F E - Forum
Literatur im Cafe und zum Kaffee - http://www.litcafe.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Sven Regener: "Neue Vahr Süd"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Roquairol
Flohmarktbuchabstauber/In


Offline

Anmeldedatum: 15.12.2007
Beiträge: 278
Wohnort: 51° 19' 49'' N, 06° 33' 49'' O

BeitragVerfasst am: 03.08.2008, 10:13:36    Titel: Sven Regener: "Neue Vahr Süd" Antworten mit Zitat

'n Abend allerseits!

Sven Regeners "Neue Vahr Süd" war diesmal eine meiner Urlaubslektüren, und ich habe es sehr genossen. Lange hatten mich die eher negativen Kritiken abgeschreckt, die fast alle behaupteten, das Buch sei lange nicht so gut wie der Vorgänger "Herr Lehmann". Aber ich bin nicht dieser Ansicht: "Neue Vahr Süd" ist ein gut erzählter Roman, sehr humorvoll, und stellenweise so witzig, daß ich am Strand laut auflachen mußte (zur Verwunderung der Liegegestuhl-Nachbarn) ...

Der Roman erzählt die Vorgeschichte von Herrn Lehmann, also von Frank Lehmann, im Jahr 1980 in Bremen. Frank Lehmann muß zur Bundeswehr, obwohl er als "Hippietyp" dort eigentlich nicht hingehört, aber er hat die Verweigerung irgendwie verpennt. Sein vergeblicher Versuch, die Verweigerung noch nachträglich durchzubekommen, macht einen der Handlungsfäden aus. Frank überwirft sich mit seinen Eltern und zieht mit einigen Freunden in eine WG, wobei der Leser viel über die letzten Regungen der 70er-Jahre-K-Gruppen erfährt (ich konnte mich auch noch erinnern).
Und nicht zuletzt gibt es einige erotische Irrungen und Wirrungen: Franks Freund Martin Klapp hat es auf eine Studentin namens Sibille abgesehen, die aber nichts von ihm wissen will und stattdessen ein Auge auf Frank geworfen hat, was diesem wiederum unangenehm ist, jedenfalls zunächst, später dann immer weniger ...

Hat noch jemand das Buch gelesen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
harry hoekstra
BuchClubZwangsMitGlied/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 769

BeitragVerfasst am: 04.08.2008, 06:36:08    Titel: Antworten mit Zitat

... ich hab seinerzeit den "Herrn Lehmann" gerne gelesen, ohne allerdings den ganzen Hype um das Buch nachvollziehen zu können. Soooo toll fand (finde) ich ihn nun wieder nicht. Nichts außergewöhnliches.
Umso überraschter (angenehm) war ich dann von der "Neuen Vahr Süd", mit der es mir ähnlich erging wie Dir, Roquairol.
Herrliche WG- und BW-Szenen (letztere konnte ich gut nachvollziehen ...), auch das bürgerliche Milieu der elterlichen Wohnung - schon fast eine Karikatur seiner selbst - da stimmt alles.
Das Buch ist mehr als gute Unterhaltung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: 04.08.2008, 06:36:08    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group