L I T       C A F E - Forum Foren-Übersicht L I T C A F E - Forum
Literatur im Cafe und zum Kaffee - http://www.litcafe.de
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Genazino, Die Liebesblödigkeit

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peter sense
BuchClubZwangsMitGlied/In


Offline

Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 2427

BeitragVerfasst am: 30.11.2011, 22:00:07    Titel: Genazino, Die Liebesblödigkeit Antworten mit Zitat

Im Rahmen einer kleinen Reise, als ich anläßlich der leichten Unpässlichkeit einer E-Lock oder anderer fahrplanwidriger Sonder- bzw Normalbetriebzustände des ideellen Gesamtbahnkörpers länger in einer Bahnhofsbuchhandlung verweilte, als mir fahrplanmäßig zugestanden hätte, fiel mir Wilhelm Genazinos „Liebesblödigkeit“ in die Hände. Mich eines lobenden Nebensatzes des Marquis aus unserer Leseecke erinnernd, schlug ichs Buch auf und wurde sogleich, wie man es von guter Literatur erwarten darf, durch einen Appell an niedrigste Instinkte - wollte sagen, höchsten Kunstsinn in Bann geschlagen.

Bislang hatte ich von Genazino nur ein einziges Buch gelesen, und das hatte mich nicht vom Hocker gerissen. Angesichts einer vollkommen natürlich und unspektakulär in den sanft betrachtenden und anmutigen Erzähfluss eingebetteten deftig-erotischen (um nicht zu sagen: pornografischen) Szene beschloss ich, es mit Genazino noch mal zu versuchen. Um Fragen zuvor zu kommen: Es gibt genug davon.

Tatsächlich war es wohl die optimale Lektüre für eine Bahnfahrt. Diese Geschichte, wie der Ich-Erzähler mit seinen beiden langjährigen Geliebten, die nichts voneinander wissen, in einer Art Lebenspartner-Bigamie lebt und diese relativ unspektakuläre Ménage à trois voller Skrupel, aber höchst effektiv managed - das ist, finde ich, von einem grimmigen, untergründigen Humor erfüllt. Auch sein Job, als sozusagen freier Endzeit-Prophet gehobene Untergangsseminare abzuhalten, ist nicht ohne Witz. Erinnerte mich an Uwe Timms Totenredner in „Rot“. Skurrile Charaktere, augenzwinkernd mit Bedeutung unterfüttert. Am besten sind freilich, und das ist ja auch sein Markenzeichen, die kurzen Beobachtungen am Rand, auf Gängen durch die Stadt usw, sozusagen als klassischer Flaneur. Zumindest ein Kurzstreckenflaneur.

Diese Beobachtungen und Reflexionen - ein recht schwaches Wort und eine wacklige Charakterisierung für das, was der Autor macht - bewiesen für mich, und das ist das eigentliche Motiv für diesen Text, ihre Hieb- und Stichfestigkeit dadurch, dass sie bruchlos auf die Umgebung im Zug überzugehen schienen. Mir kam sozusagen das Buch als eine Verlängerung des Waggons vor, in dem ich saß oder die Menschen, die zufällig ein paar Stunden um mich herum waren schienen wie aus Genazinos Erzählung entsprungen. Na gut, nicht alles passte, und ich habe auch nicht im Detail danach gesucht, aber die Tendenz, die Stimmung, die Wahrnehmungsweise.

Zum Ende hin musste ich ein wenig hastig lesen, wollte zum Ende kommen, denn ich wusste: Wenn diese Bahnfahrt vorbei ist, nehme ich das Buch garantiert nicht wieder zur Hand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
harry hoekstra
BuchClubZwangsMitGlied/In


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2007
Beiträge: 769

BeitragVerfasst am: 05.12.2011, 11:01:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter,

das ist eine schöne Besprechung eines Büchleins, das ich seinerzeit sehr gerne und mit ähnlichen Eindrücken wie Du gelesen habe.
Seinen hinter- und untergründigen Humor schätze ich sehr und fand ihn bisher in allen seinen Büchern, die Genazino neben Timm (allerdings mit gewissem Abstand) zu einem meiner liebsten dt. Gegenwartsautoren macht.

Grüße,
H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: 05.12.2011, 11:01:16    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    L I T C A F E - Forum Foren-Übersicht -> Lese-ECKE Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group